Autor Thema: Die K-Jetronic  (Gelesen 161221 mal)

Offline r8220

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2 981
  • Der Yvan Muller der TurboFever!!!!!!
    • www.renault5turbo.de
Die K-Jetronic
« am: Oktober 23, 2009, 14:49:59 Nachmittag »
So ich hab das Thema mal geteilt. Hier kann ab sofort über die Funktion und Daten der K-Jetronic diskutiert werden.

Also die Schlitze lassen sich nicht wirklich genau vermesse. länge 5,5-6 mm

Der Durchmesser ist 25mm.

Was meinst du  mit Ventilröhrchen?

Wer noch etwas wissen will oder Bilder braucht sollte bis Sonntag fragen.

Jens
« Letzte Änderung: Oktober 24, 2009, 14:41:29 Nachmittag von r8220 »
Turbofever

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 077
Die K-Jetronic
« Antwort #1 am: Oktober 23, 2009, 18:25:09 Nachmittag »
Das ging aber schnell, Danke ::)
Zitat
Also die Schlitze lassen sich nicht wirklich genau vermesse. länge 5,5-6 mm
Geht ganz einfach: Blattlehre 0.08 ... 0.1 mm konisch zuschneiden, einstecken und markieren oder messen an welcher Position die konische Blatttlehre steckenbleibt, dannach die Breite an dieser Stelle an der Blattlehre messen.

Mit den Ventilröhrchen meinte ich das Teil wo die Pfeilspitze hinzeigt.
Innen und Aussendurchmesser sind gefragt.
Wie heisst dieses Teil ?

Gruss Martin
« Letzte Änderung: Oktober 24, 2009, 14:42:08 Nachmittag von r8220 »

Offline r8220

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2 981
  • Der Yvan Muller der TurboFever!!!!!!
    • www.renault5turbo.de
Die K-Jetronic
« Antwort #2 am: Oktober 23, 2009, 20:48:19 Nachmittag »
Aussendurchmesser 1,5 mm für den Innendurchmesser muss ich mal schauen ob ich eine Düsenlehre auftreiben kann.

So trennen tue ich morgen jetzt geht es zum Kart fahren.  ;D ;)

Jens
« Letzte Änderung: Oktober 24, 2009, 14:42:31 Nachmittag von r8220 »
Turbofever

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 291
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #3 am: Oktober 25, 2009, 09:09:39 Vormittag »
Jens, der Schlitzträger, ist da jeder Schlitz hermetisch gedichtet, oder gibts da eine gewisse Leckage unternader der einzelnen Oberkammern der Differenzdruck-Ventile?
Eigentlich müßten die ja dicht sein, oder?  ??? Aber auf dem Foto des Schlitzträgers sieht man lediglich die Dichtung zum gesamten Mengenteilergehäuse...

Olli.

P.S. mit dem Thread, was die grundsätzlich Funktionalität K-Jetronic angeht könnten wir hier weiterdiskutieren, oder?
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline r8220

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2 981
  • Der Yvan Muller der TurboFever!!!!!!
    • www.renault5turbo.de
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #4 am: Oktober 25, 2009, 09:24:15 Vormittag »
Das sind einige der Bilder aus meinem Problemthread und die sollten deine Frage beantworten.

Jens





Turbofever

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 077
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #5 am: Oktober 30, 2009, 22:06:19 Nachmittag »
@ Jens, schöne Photos hast Du da gemacht.
Meine erste Messung ist noch nichts besonderes. . .
Stauscheibenhub <> Steuerkolbenhub
Den Stauscheibenhub habe ich am höchsten Punkt, nicht in der Mitte gemessen.
Maximaler Steuerkolbenhub = 5.36 mm. Dabei ist der Hebel am Anschlag.
« Letzte Änderung: März 16, 2011, 22:24:34 Nachmittag von R5T2 »

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 291
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #6 am: Oktober 31, 2009, 20:21:40 Nachmittag »
Jens, im zweiten Leben solltest Du Fotograf werden! Mit ein bischen gutem Willen könnte man ja die Schlitzbreite fast optisch vermessen...... bei der Makro-Darstellung!!!  :o  :o

Was mich gradebrennend interessiert, ist die maximal Kraftstoffmenge pro Ventil unter Vollast.  ???  ??? Im Handbuch steht leider nur die Menge im Leerlauf. Unter Vollast hüllen die Kollegen Renault-Ingenieure sich in Schweigen.
Kennt jemand aus irgendwelchen anderen Unterlagen oder eigenen Messungen die Kraftstoffmenge unter Vollast.

Hintergrund:
Angenommen ich hätte eine Liste mit Bosch-Nummern von verschiedenen Mengenteilern und den dazugehörigen Angaben zur max. Kraftstoffmenge bei nominellem Systemdruck ::)  ::), dann bräuchte man doch lediglich den Mengenteiler mit der gewünschten Mehrmenge herauspicken und alles wäre geritzt, oder?   ::)   ::)

Olli.

Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 762
  • Sieger TurboFever 2012
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #7 am: Oktober 31, 2009, 20:58:30 Nachmittag »
...interessiert das hier vielleicht ::)?
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 291
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #8 am: Oktober 31, 2009, 21:10:32 Nachmittag »
Hubsy,

bin beeindruckt!!!  :o

Solch eine Liste mit allen Details für die Mengenteiler und Du bist mein Mann!  ;D
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline Zeitlupenschrauber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1 626
    • LME Electric
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #9 am: November 03, 2009, 10:42:55 Vormittag »
Hi

Liste für Mengenteiler  ;D

Boschnummern für R5 :
0 438 100 104
0 986 438 104 nix zu finden  >:(
F 026 TX2 016 wieder nix zu finden  >:(
(gleiche Liste wie von Hubsi ) nur ich finde leider keine Daten dadrauf  ???

Gruß Klaus
Suche : 1 Stück Gotti Aussenschüsseln 1,5 x 13