Autor Thema: Die K-Jetronic  (Gelesen 161220 mal)

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 077
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #30 am: November 11, 2009, 22:11:27 Nachmittag »
Auf dem Photo sieht das aus als wäre das das richtige Teil, ist da die Nummer VW/Audi 067 133 837 F drauf?

Gruss Martin

Offline Zeitlupenschrauber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1 626
    • LME Electric
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #31 am: November 12, 2009, 18:37:44 Nachmittag »
Hi

Genau die Nr. steht auf dem Plastik Unterteil  :D
Brauchst du das Unterteil ???

Gruß Klaus
Suche : 1 Stück Gotti Aussenschüsseln 1,5 x 13

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 077
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #32 am: November 12, 2009, 19:38:09 Nachmittag »
Hallo Klaus

Du hast ein Original Renault 5 Turbo Ersatzteil (60 01 000 384) in Deinen Händen :o :o
Wenn Du das Teil sonst wegschmeissen würdest nehme ich das gerne ;D
Um zu verhindern dass ich gesteinigt werde nehme ich lieber den Golf Luftfilterkasten um da Löcher reinzubohren.

Gruss Martin

Offline Zeitlupenschrauber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1 626
    • LME Electric
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #33 am: November 12, 2009, 21:23:27 Nachmittag »
Was Das (popelige ;D) VW Teil ist Original im R5 Turbo verbaut  :o  ???

Jetzt erklär mal genau was du machen willst  ;)
Solche Teile lassen sich bestimmt einfach beim Schrotti besorgen oder  ;D

Gruß Klaus
Suche : 1 Stück Gotti Aussenschüsseln 1,5 x 13

Offline Joe005

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 444
    • Die Reperatur die Ewigkeiten dauert
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #34 am: November 12, 2009, 23:55:30 Nachmittag »
Du hast ja anscheinend schon eine Quelle. Besorg halt noch mal ein paar Übungsobjekte. Ich bräuchte vielleicht auch was zum Üben oder ich bring dir mein Mengenteiler zur Überholung mal vorbei ;)

Gruß
Joe005

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 077
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #35 am: November 13, 2009, 06:14:40 Vormittag »
Nur keine falschen Hoffnungen,
vom Audi passt nur das Plastikgehäuse zwischen Luftmengenmesser und Luftfilter.
Luftmengenmesser und Mengenteiler sind beim Dicken schon etwas anders wie beim Golf oder Audi 80.

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 077
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #36 am: November 14, 2009, 09:44:41 Vormittag »
Ich bin wieder einen kleinen Schritt weiter.
Um festzustellen wie weit die Stauscheibe bei Vollast öffnet brauchen wir eine Messvorrichtung die am fahrenden Auto verwendet werden kann.
Die Idee mit dem Hallsensor habe ich wieder verworfen weil da irgendwo am Hebel oder Gegengewicht ein Magnet eingebaut werden müsste.
Ich habe mich für einen Induktiven Sensor mit Analogausgang entschieden. Contrinex DW-AD-509-M18-390.
Dummerweise braucht der Sensor mindestens 16 VDC um vernünftig zu arbeiten. Mal sehen ob da noch irgendwo ein DC/DC Wandler in einer Grabbelkiste herumliegt.
Um die Messdaten aufzuzeichnen werde ich das UNILOG aus einem Fluggerät ;) ausbauen, das Teil zeichnet genügen schnell und lange auf.
Damit gleichzeitig die Motordrehzahl gemessen wird lasse ich mir auch noch etwas einfallen.

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 291
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #37 am: November 23, 2009, 20:04:02 Nachmittag »
Sag mal Jens,

kann man eigentlich den Schlitzträger recht problemlos nach Lösen der Verschraubung unten am Mengenteiler herausziehen und auch wieder "easy" montieren?

Es ist doch nicht erforderlich den Mengenteiler komplett zu öffnen, um den Schlitzträger herauszubekommen - ODER  :o ??? :o ???
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline r8220

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2 981
  • Der Yvan Muller der TurboFever!!!!!!
    • www.renault5turbo.de
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #38 am: November 23, 2009, 20:10:11 Nachmittag »
Jetzt denk mal drüber nach und schau dir die Bilder genau an. Das Gewinde der Mutter ist am Schlitzträger!!!  ;)

Jens
Turbofever

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 291
Re:Die K-Jetronic
« Antwort #39 am: November 30, 2009, 18:34:50 Nachmittag »
Was sagt Bosch auf meine Frage nach Instandsetzung und Flow-Erhöhung an einem Mengenteiler und wie sie das machen?

DAS sagt Bosch:


Hallo, Herr x!

Unser Werk ist derzeit auf Zack. Ich habe schon Rückmeldung.

Eine Erhöhung der Fördermenge ist über den gesamten Bereich (Leerlauf -> Volllast) möglich. Wir sprechen hier von einer Erhöhung von 10, vielleicht 15 %. Dies ist mit Bordmitteln möglich. Kostenpunkt: 1060 EUR plus ggf. Bearbeitungsgebühr für Sonderaufwand; dies muss ich mit meinem Vorgesetzten klären.

Eine weitere Erhöhung kann m.E. nur durch den Einsatz eines anderen Mengenteilers und gleichzeitigem Bearbeiten/Tausch von Einzelteilen erfolgen. Dies ist nur mit erhöhtem Aufwand an Zeit und Material möglich. Eine Einstellung/Einmessung wäre hier nur direkt am Fahrzeug möglich.

Es zeigt sich einmal wieder, dass bei der K-Jetronic im Bereich Tuning sehr enge Grenzen gesetzt sind.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards



Was versteht er unter Bordmittel, bitteschön?  >:(  >:( Die Säcke rücken einfach nicht mit den nötigen Infos raus. Nur den Preis, den geben sie sehr großzügig bekannt.... :-X
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!