Autor Thema: Nockenwellen Messeinrichtung  (Gelesen 1132 mal)

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 073
Nockenwellen Messeinrichtung
« am: April 23, 2021, 15:31:59 Nachmittag »
Zitat
Martin (CH) baut grad eine automatisierte Messvorrichtung. Das wird spannend...
Um nicht wie in alten Zeiten bei Kerzenschein zu messen habe ich mir eine modernere Variante zusammengebastelt.
Das mühsame einstellen und Werte ablesen mit eintippen ist damit hinfällig  ::)
Dafür geht das Teil nur mit entsprechender Stromversorgung und passendem Rechner.

Der ursprüngliche Plan war eine günstige Lösung mit Linearpotis, Winkelaufnehmer und als Antrieb ein modifiziertes RC Servo.
Nachdem ich mich aufgerafft habe am brachliegenden Projekt weiter zu machen hat sich bald herausgestellt dass die Genauigkeit der vorgesehenen Kompenenten ungenügend war.

Also blieb nichts weiter übrig als etwas zu investieren :o
Messuhren mit Interface, Steppermotor und Zahnriemen mit Rädern bestellt.
Die Lieferung der Riemenräder dauerte etwas länger.
Um die Zeit zu überbrücken habe ich den alten Riementrieb aus einem zerlegten HP-Plotter mit dem neuen Steppermotor verbunden und an der Software weitergebastelt.

Ziel war die ganze Einrichtung aus Excel heraus zu bedienen.
Das ging einigermassen und lieferte die ersten Ergebnisse.
Die Verbindung vom Laptop zu den Messuhren und dem Motor stellte sich dabei als etwas unzuverlässig dar.

Da entsinnte ich mich einer Lösung die ich schon bei früheren Projekten angewendet habe.
Als kurz versucht die notwendige Erweiterung in Excel zu aktivieren.
Denkste .... da hat mir Microsoft eine böse Falle gestellt.
Zitat
"Der Antragsteller gilt für den angegebenen Vorgang als nicht vertrauenswürdig."
Wobei der Antragsteller Microsoft heisst . . . ob die sich selber als nicht vertrauenswürdig ansehen?
Und das mit gekauften und angemeldetem Office 2010.

Ein suche im Internet brachte ans Tageslicht dass bei irgendeinem Update von Windows10 die Erweiterung ausgeschaltet wurde.
Da habe ich sofort die automatischen Updates deaktiviert und mit zweifelhaften Methoden die Erweiterung wieder zum laufen gebracht 8)

Um den Nullpunkt zu finden habe ich mir eine original Nockenwelle ausgeliehen und den entsprechenden Schalter in die passende Position gebracht.
Jetzt sucht sich das Gerät die Nullposition selber 8) 8)
Nachdem ich den Antrieb nochmal etwas genauer ausgerichtet habe konnte ich nachmessen ob die Winkel rundherum passen.
Die Abweichungen waren im erwarteten Bereich von etwa +- 30 Winkelminuten.
Bei der älteren Version mit Verschraubung zwischen Antrieb und Nockenwelle war das deutlich besser, dafür war der Wechsel der Nockenwelle viel aufwendiger und erforderte jedes mal eine Ausrichtung der Teile.
Jetzt muss nur noch ein Mitnehmer auf die Nockenwelle montiert werden und kann dann einfach eingeklinkt werden.

Die Genauigkeit der Einrichtung ist für meine Ansprüche genügend reicht aber nicht für eine Reproduzierung einer Nockenwelle.
So, genug geschrieben jetzt kommen die Bilder ;D
« Letzte Änderung: April 23, 2021, 15:46:42 Nachmittag von R5T2 »

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 073
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #1 am: April 23, 2021, 15:35:05 Nachmittag »
Nachtrag:
Eine Messung, ohne Wechsel der Nockenwelle, in 1Grad Schritten dauert etwa 10 Minuten.
Das liesse sich sicher noch ein wenig optimieren.
Die meiste Zeit geht verloren beim warten auf die Daten der Messuhren.
Die Werte werden direkt in ein Tabellenblatt in Excel eingetragen und das Diagramm aktualisiert.

Und damit wird die Einrichtung bedient:
« Letzte Änderung: April 23, 2021, 15:42:17 Nachmittag von R5T2 »

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 291
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #2 am: April 23, 2021, 18:01:00 Nachmittag »
Wirklich IRRE, Martin!!!
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 760
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #3 am: April 23, 2021, 23:48:51 Nachmittag »
Martin,
ich verstehe nicht wirklich, was du da schreibst und erst Recht nicht, was du da machst.
Aber ich glaube, du bist echt der BRÜLLER :)!!!

LeCar5
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 073
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #4 am: April 24, 2021, 09:47:12 Vormittag »
Hubsy
Sobald ich legal bei Euch einreisen darf komme ich mit dem Ding in Deine Gegend.
Da kann ich Dir vor Ort(bei Michael) erklären und vorführen was ich da gebastelt habe.

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 722
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #5 am: April 24, 2021, 10:28:36 Vormittag »
Hubsy
Sobald ich legal bei Euch einreisen darf komme ich mit dem Ding in Deine Gegend.
Da kann ich Dir vor Ort(bei Michael) erklären und vorführen was ich da gebastelt habe.
Ich hab schon jede Menge Futter für das Maschinchen bereitgestellt. Dass das Teil natürlich der absolute Hammer ist, hab ich dir ja schon mehrfach gesagt. Ich finde, du könntest auch mal das Maxi Zündsteuergerät Projekt vorstellen. Das hat mich fast noch mehr beeindruckt, als die Nockenwellenmessmaschine.
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 073
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #6 am: April 24, 2021, 15:05:02 Nachmittag »
Zitat
Ich finde, du könntest auch mal das Maxi Zündsteuergerät Projekt vorstellen
Das würde aber etwas zu arg technisch und elektronisch werden ;)
Dabei hatte ich bei der Maxi Zündung nur unheimlich Dusel dass das überhaupt möglich war den Mikrocontroller auszulesen.
Hätte MagnetiMarelli den Chip aus einer anderen Produktionscharge verbaut hätte das nicht geklappt.
Nur dank einem Fehler in der Motorola Firmware konnte ich das auslesegeschützte Programm trotzdem auslesen.
Das war etwas umständlich aber Excel hat den Datenhaufen ausgewertet und zur Wiederverwertung nutzbar gemacht.

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 722
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #7 am: April 24, 2021, 17:11:42 Nachmittag »
Das würde aber etwas zu arg technisch und elektronisch werden ;)
Dabei hatte ich bei der Maxi Zündung nur unheimlich Dusel dass das überhaupt möglich war den Mikrocontroller auszulesen.
Hätte MagnetiMarelli den Chip aus einer anderen Produktionscharge verbaut hätte das nicht geklappt.
Nur dank einem Fehler in der Motorola Firmware konnte ich das auslesegeschützte Programm trotzdem auslesen.
Das war etwas umständlich aber Excel hat den Datenhaufen ausgewertet und zur Wiederverwertung nutzbar gemacht.
Die halbe Geschichte hast du ja jetzt schon erzählt. Jetzt noch den Rest und ein paar Bilder! Ich fand das unglaublich faszinierend obwohl ich von den technischen Details auch kaum was verstanden hatte. Ich denke das wird auch anderen so gehen...
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS

Offline Dickbacke

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 10
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #8 am: Mai 10, 2021, 17:24:04 Nachmittag »
Der Martin ist echt ein CHECKER!
Eine super handmade  Arbeit, sieht echt klasse aus und das wahrscheinlich in der Freizeit!
Weiter so und Daumen ganz weit oben :)
Ralph

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 073
Re: Nockenwellen Messeinrichtung
« Antwort #9 am: Mai 11, 2021, 10:48:06 Vormittag »
Zitat
und das wahrscheinlich in der Freizeit
Natürlich in der Freizeit, als Rentner hat man ja genug davon... habe ich mal geglaubt ::)