Autor Thema: The little red one (Turbo1)  (Gelesen 99259 mal)

Offline meahb

  • Jetzt neu R5 Turbo FAHRER!!!!
  • *****
  • Beiträge: 1 580
  • TDD + TF Wir sind dabei
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #10 am: März 20, 2006, 17:41:14 Nachmittag »
Zwischengeschichte "Thema Tankbau"

Ziemlich kurz nach dem Entschluß der Vollrestauration wurde auch entschieden die Tanks zu ändern.
Neue Tanks sollten aus Aluminium sein, und vor allem nicht mehr im Motorraum enden. Dies alles
für die Sicherheit (und gegen den Geruch). Kosten wurden mit ca. EUR 500,-- angesetzt. Durchaus vertretbar.

Planung und Rohbau waren recht einfach. Der TÜV hatte wurde auch frühzeitig befragt und gab seine Zusage,
sofern die Tanks mit 0,6 bar abgedrückt werden.

Erstes Problem waren die Verschlüsse und Pumpenöffnungen, die original bleiben sollten.
Diese mußten von einem Dreher aus vollen Aluminiumblöcken erstellt werden.
Dann nach Beendigung der Schweißarbeiten und bei den ersten Einpassungen stellten wir fest, daß auf Grund der
dicken Schweißnähte bei Alumium die Tanks nicht mehr in die Mulden passten. Also noch mal aufschneiden, abschleifen
und verkleinern. Durch die Änderung des Tanks mußte ein ganz neuer Anschluß an den Tankstutzen gebaut werden.
Dieser mußte exakt passen also in mühevoller Kleinarbeit gebogen und geschweißt werden.
Nach dem die Tanks dann endlich passten und angeschlossen waren stellten wir fest, daß die Anzeigen nicht
mehr funktionierten. Auf Grund des neuen Materials mußten diese abgekoppelt werden. Also komplett raus
und die Elektrik isolieren.

Tatsächlich hat die Neuerstellung dann 6 Monate gedauert.

Gelohnt hat es sich für mich. Sehr stabile Tanks (Wurden mit 9 bar abgedrückt...die halten).
Platz für Änderungen im Motorraum. Weniger Ausdünstung. Leider Volumenverlust.

Weniger gelohnt hat es sich für die Werkstatt. Hier sind ordentlich Stunden verloren gegangen.
« Letzte Änderung: Dezember 21, 2008, 07:09:40 Vormittag von meahb »
Ladedruck ist das Zauberwort!
TDD 2013, 2015, 2016, 2017
TF 2015, 2016, 2018

Offline meahb

  • Jetzt neu R5 Turbo FAHRER!!!!
  • *****
  • Beiträge: 1 580
  • TDD + TF Wir sind dabei
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #11 am: März 30, 2006, 08:03:41 Vormittag »
November 2004

Der Wagen wurde zum Lackierer verbracht.

Zeit für alle ein wenig Luft zu holen und sich Gedanken über den Zusammenbau zu machen.
Eine Woche - zwei Wochen -  O. K.  aber langsam könnte der Wagen fertig sein.

Nein! war die Antwort vom Lackierer. Original Lack muß noch gemischt werden etc. und bla bla!

Es wurde Weihnachten und die Tage zwischen den Jahren verstrichen. Zeit für die Familie.

Dann im Januar 05 war es soweit (nach 6 Wochen), der Wagen sollte zurückkommen.
Wegen des schlechten Wetters wurde die Anlieferung zweimal verschoben, aber schließlich wurde der Wagen angeliefert.

Für zwei Stunden, dann haben wir den Lackierer angerufen und um Abholung gebeten.
Was da vor uns Stand war eine totale Katastrophe. Von schlecht lackiert über pockig bis zu gar keinem Lackauftrag.

Also holte der Lackierer den Wagen am gleichen Tag wieder ab und hat die Arbeiten im Grunde noch einmal durchgeführt.
Ging jetzt auch wesentlich schneller. Nach Zehn Tagen der zweite Versuch......

Siehe da, die können doch lackieren. 1a Farbe, 1a in den Ecken, glatte Flächen, Rohre und Flächen können auch
von unten lackiert werden, Unterbodenschutz, etc... Lob für die gute Arbeit. Sogar die Werkstatt war begeistert.
(PS: Leider ist der Lackierer ein halbes Jahr später in die Insolvenz gegangen.)

Nun ging es ans Zusammenbauen......


...Fortsetzung folgt
« Letzte Änderung: Dezember 21, 2008, 07:11:13 Vormittag von meahb »
Ladedruck ist das Zauberwort!
TDD 2013, 2015, 2016, 2017
TF 2015, 2016, 2018

Offline meahb

  • Jetzt neu R5 Turbo FAHRER!!!!
  • *****
  • Beiträge: 1 580
  • TDD + TF Wir sind dabei
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #12 am: April 19, 2006, 16:59:55 Nachmittag »
Ab Februar 2005

Zusammenbau!

Klingt einfach!

Jedes Teil reinigen, prüfen und sauber einschrauben.

Erste Erkenntnis! Das geht unheimlich langsam und man kann sich an manchen Dingen
endlos aufhalten.

Zweite Erkenntnis! Kaum etwas passt oder kann einfach eingebaut werden.
Kabel sind plötzlich zu kurz, porös, Dichtungen die sich auflösen. Schrauben an denen
das Gewinde beschädigt ist. Unterlegscheiben in den richtigen größen finden usw. und so fort.

Wochenende für Wochenende verstreicht. Aber, gaaaaaanz langsam geht es weiter.

Zwischenzeitlich werden aber viele Neuteile oder generalüberholte Teile angeliefert. Das gibt immer
wieder Auftrieb. Einige Teile sind verzinkt oder pulverbeschichtet worden. Da macht der Einbau gleich doppelt Spaß.

Fortsetzung folgt.....
« Letzte Änderung: April 08, 2009, 09:25:47 Vormittag von meahb »
Ladedruck ist das Zauberwort!
TDD 2013, 2015, 2016, 2017
TF 2015, 2016, 2018

Offline meahb

  • Jetzt neu R5 Turbo FAHRER!!!!
  • *****
  • Beiträge: 1 580
  • TDD + TF Wir sind dabei
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #13 am: April 26, 2006, 11:17:13 Vormittag »
Weiter im Text!

Innenraum. Teile rein... hatten wir schon....geht nicht so einfach!

Erst mal den original Stoff finden. Oje! Eines Tages rief der Sattler an... Hab den Stoff... fast!

Tatsächlich hatte er den Stoff bekommen, nur leider in den Farben für einen blauen Turbo. Also in umgekehrter Kombination.
Finde ich heute besser als die Originalkombination... Obwohl, es ist Original nur eben farbverdreht (reine Geschmacksache)!

Auf jeden Fall konnte mit dem Stoff, dem richtigen Teppich und dem Kunstleder die Renovierung durch den
Sattler erfolgen. Schon im Herbst 2004 standen die Sitze in unserem Wohnzimmer und der Instrumententräger
samt Handschuhfach im Flur. Später kam noch Wochenweise der Käfig hinzu.
Wenn meine Frau geahnt hätte, daß die Sachen zum Teil über ein Jahr dort stehen würden, ich glaube,
Sie hätte mir den Kopf abgerissen. Aber so haben wir uns an die neuen „Möbel“ so gewöhnt, daß nach dem Sie
dann tatsächlich das Haus verließen, uns richtig etwas fehlte.

Das Lenkrad und die Türgriffe haben wir mit grauem Leder beziehen lassen. Sieht genauso aus wie der Originalweichschaum
aber die „Haptik“ ist angenehmer.

Irgendwann war es soweit, daß der Käfig montiert werden konnte. Nach dem der Käfig roh eingepasst war
wurde der Wagen zum Sattler gebracht, der den Himmel erneuert hat. In der Zwischenzeit ging der Käfig
zum Lackierer und wurde in Wagenfarbe lackiert.

Anschließend sollte der endgültige Einbau erfolgen. Leider passte ausser dem Hauptbügel, den wir kurz angepasst
hatten gar nichts. Der Käfig ließ sich nicht mit den vorhandenen Aufhängepunkten verbinden und so fingen wir an
am frisch lackierten Fahrzeug zu schweißen und zu biegen und zu schneiden. Meistens bin ich weggegangen. Das konnte
ich nicht mit ansehen. Schlußendlich hatte ich noch die Idee, die Aufhängungen für die Gurte (wie bei den Rennversionen)
an einem Querbügel vom Käfig zu verankern. Das sorgte dann für eine vollständige Katastrophe. Nach vielen Stunden
hat es dann doch irgendwie gepasst. Der Käfig ist jetzt auch ca. 3 x lackiert worden.
 
Der Rest war recht einfach, wenn auch zeitraubend.
Dröhn- und Dämmatten einkleben. Hitzeschutzmatten für den Motorraum. Kabel verlegen und ggf. erneuern.
Elektrik einstellen. Türgummis und Fenstergummis einbauen und ggf. erneuern. .

Ende Dezember 2005 kam der Wagen dann für die Restarbeiten zum Sattler.

Voilá!

Sieht doch sehr ordentlich aus!

.....Achtung! Nein die Geschichte ist noch nicht zu Ende!

Denn vor dem Sattler wurde im November 2005 noch der Motor eingebaut.

Danke für eure Meinungen!

Fortsetzung folgt....
« Letzte Änderung: April 08, 2009, 09:42:49 Vormittag von meahb »
Ladedruck ist das Zauberwort!
TDD 2013, 2015, 2016, 2017
TF 2015, 2016, 2018

Online Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 291
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #14 am: Mai 01, 2006, 07:16:24 Vormittag »
Okay,

da Deine Restaurationsgeschichte nun ja fast vollständig ist und Du auch Meinungen dazu gewünscht hast, will ich mal den Anfang machen.

Ich bin sowohl vor Neid erblasst und gleichzeitig hat es mir die Schamesröte ins Gesicht getrieben. Warum blaß vor Neid, liegt auf der Hand. Und die Röte, weil ich mich kaum mehr mit meinem "Haufen Müll" auf die Strasse traue. Diesen Museumszustand hat mein 5er nun wirklich nicht und wird er wohl auch nie erreichen.

Wobei ich aber auch gleichzeitig gedacht habe: "Sowas stellt man sich auf einen Sockel - zum Liebhaben - so als eine Art Schrein halt. Und dem zweiten 5er zeig ich halt auf eine andere Art, wie lieb ich ihn hab und tret ihm gehörig in den viel zu fetten Hintern, dass es kracht! Man, DAS wärs............"

Du hast auf jeden Fall meinen allergrößten Respekt, solch ein Projekt wirklich konsequent bis ins kleinste Detail durchgezogen zu haben. Es gehört schon eine gehörige Portion Engagement, Zeit allerdings auch etwas Kohle dazu, dies zu realisieren. Allein die auf den Bildern abgebildeten Neuteile, die verbaut wurden, übersteigen vermutlich den Wert meines 5ers. Und solch ein Fahrzeug würde sich vermutlich selbst ein Renault-Museum wünschen.

Jens hat mir dieses Wochenende erzählt, Du kämst aus Bremen. Das ist praktisch um die Ecke (wohne in Diepholz). Würd mir auf jeden Fall supergerne das Ergebnis mal live ansehen (05441/995389)......lechz.......

Ansonsten, wünsch ich Dir riesig Spass mit dem Teil, vielleicht fliegt man sich ja auch mal irgendwo hier im Norden über den Weg.

Gruß,

Oliver.
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline harry

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 324
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #15 am: Mai 01, 2006, 08:07:42 Vormittag »
Hallo,

Na da hast du ja eine sehr geduldige Frau, du mit dein Armaturenbrett auf dem Küchenherd.  ;D
Dieser kleine persöhnliche Note ist ja sehr geschmackvol, und tut nichts an der Sache ab: Tolle Leistung!!!
Glücklicherweise hab ich nicht so viel Restaurationsarbeit zu machen an meiner.
Wir sehen uns dieser Sommer, vielleicht zusammen mit Ragnolli,

Gruß Harry

Offline meahb

  • Jetzt neu R5 Turbo FAHRER!!!!
  • *****
  • Beiträge: 1 580
  • TDD + TF Wir sind dabei
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #16 am: Mai 01, 2006, 21:07:22 Nachmittag »
Hallo...,

Danke für die aufmunternden netten Worte. Ihr habt mit vielem von dem was Ihr da geschrieben habt Recht.

Zu einer Sache möchte ich aber Stellung nehmen: Für´s Museum ist so etwas viel zu schade. Die Kiste muß
getreten werden. Nur dafür und zwar ausschließlich dafür war der Aufwand gerechtfertigt. Im Museum steht
sich so was in zwei Jahren kaputt.

Perfektion? Wartet den oder die letzten Teile, wozu Ihr euch übrigens nicht geäußert habt, ab. Hier werdet Ihr
feststellen, daß wir weit entfernt von irgendwelcher Perfektion sind.

Nun noch kurz ein Gruß nach Diepholz.... melde mich in Kürze und dann fahren wir und der Mann aus dem
schönen "Antjeland" uns irgendwo treffen.

Danke noch mal für eure Worte. :)
« Letzte Änderung: Januar 11, 2007, 07:48:36 Vormittag von meahb »
Ladedruck ist das Zauberwort!
TDD 2013, 2015, 2016, 2017
TF 2015, 2016, 2018

Offline harry

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 324
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #17 am: Mai 03, 2006, 08:33:43 Vormittag »
Ich freue mich schon ueber die Ausgabe Teil 2, 3 und 4  ;D
Aber mit Bilder, die lesen schneller.

Nein wirklich, ich lese es gerne, um mal zu wissen wie andere Ihre Probleme loesen.

Dafuer ist es doch gedacht denk ich mir mal.

Offline Olly

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Renault 5 Klein aber fein!
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #18 am: Mai 14, 2006, 14:14:12 Nachmittag »
Sehr schön bitte ausführlich. Freu mich immer wenns was neues von deinem Auto gibt. Schaut gut aus. ;)

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 760
  • Sieger TurboFever 2012
Re: The little red one (Turbo1)
« Antwort #19 am: Mai 14, 2006, 21:47:16 Nachmittag »
Unbedingt ausführlich, mit vielen vielen Bildern!!!

Keep on rolling,

lecar5
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!