Autor Thema: Unterbodenschutz  (Gelesen 2618 mal)

Offline harry

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 324
Unterbodenschutz
« am: April 07, 2006, 07:54:59 Vormittag »
Zur Zeit mache ich der Unterbodenschutz an mein Fahrzeug runter. Wie bei al dieser Fahrzeuge besteht es aus eine Schicht gelbe PVC und ein schicht Tectyl.
Der PVC wird mit der Jahre rissig, und dan vor allem wo man es am wenigsten will, an die Naehte von Blechteile.
Damit dringt also Wasser rein, und faengt der Rostteufel sein arbeit an.
Und das daemliche ist, man sieht es zu erst gar nicht, weil der PVC alles zusammenhaelt.
Ich hab da so meine erfahrungen gemacht mit der Simca 1000 Rallyes.

Ich moechte mal meine Streit mit dieser PVC  schicht mit euch teilen.
Ich habe es auf verschiedene arten versucht, welcher sind:

Strahlen
Brennen
Foehn (fur Farbe)
Scotch buersten auf die bohrmaschine

Alle ueberstehende sachen gehen nicht oder sehr muehsam.
Das beste geht nog ein Foehn in Kombination mit ein Farbkratzer, aber es ist sehr sehr langsam.

Dan hab ich als letztes es mit ein Winkelschleifer mit Radial und Axial stahlbuerste Probiert, und ich muss sagen das geht Tadelos!
Fuer die allerkleinsten ecken nehme ich ein Brenner zu Hand mit ein Kratzer. (Der Foehn ist mir zu langweilig)  ;D

Wenn jemand nog ein andere Methode hat, lese ich es gerne.

Uebrigens, ich hab ueberhaupt keine Rost gefunden aber dafuer zwei kleine Risse im Haupt langstrager, gerade wo er abkantet bei der vordere Torsionsstab.
Nichts weiter tragisch.

« Letzte Änderung: April 07, 2006, 08:31:25 Vormittag von harry »