Autor Thema: Tripmaster Wegstreckenzähler  (Gelesen 1994 mal)

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 081
Tripmaster Wegstreckenzähler
« am: Oktober 09, 2018, 12:29:16 Nachmittag »
Zitat
Dieses Mal liegt der Fokus auf Navigation und Route. Da die KM-Zähler unserer Fahrzeuge zu ungenau sind, um damit vernünftig zu arbeiten, sind elektronische Helferlein ausdrücklich erlaubt. Die einfachste Möglichkeit ist sich zum Beispiel den Open GPX-Tracker auf das Smartphone zu laden. Wer trotz ausdrücklicher Empfehlung auf einen Beifahrer verzichtet, sollte sich wenigstens einen Windschutzscheibenhalter für die elektronischen Helferlein besorgen. Safety First!
Ich habe diesen Hinweis zur Motivation benutzt endlich meinen seit Jahren herumliegenden Terratrip 303+ in mein Auto einzubauen.
Nach langem Rätselraten und suchen habe ich mich entschieden das Gerät auf die Mittelkonsole, zwischen Radioschacht und Schalthebel zu montieren.
Auf dem Armaturenbrett kam für mich wegen der Sichteinschränkung und der schwierigen Kabelführung nicht in Frage.
Die eingeschränkte Sicht auf das Gerät habe ich in der Erwartung dass ja Fernanzeigen für das Gerät angeboten werden als Problemlos erachtet.
Zu meinem Glück sind beim Turbo2 die gleichen Teile wie beim Vorserienmodell verbaut 8)
Die beiden Gewinde und der Bund an der Mutter der vorderen Radnaben wurden beibehalten.

Nachdem das ganze Zeugs montiert und verkabelt und kalibriert war habe ich nach einer Fernanzeige gesucht.
Da wurde mir mitgeteilt dass diese Generation Terratrip nur ab Werk mit vormontierter Fernanzeige verfügbar waren. Eine Nachrüstung sei leider nicht möglich.
Da habe ich mir gedacht ich könnte ja den Sensor anzapfen und einen LED Zähler provisorisch auf das Armaturenbrett montieren.
Zähler bestellt, geliefert bekommen und Zuhause mit dem Impulsgenerator getestet. Ernüchterung: Bei der 7Segment Anzeige ist ein Balken funktionslos und das Ding zählt nicht. Da der Frequenzmesseingang der Anzeige funktionierte habe ich angenommen dass zwischen dem fehlenden Balken und der inaktiven Zähleingänge ein zusammenhang bestehen könnte. Garantieantrag ausgefüllt und mit RMA Nummer zurückgeschickt.
Da ich befürchtet habe dass das Ersatzgerät bis zur TurboFever nicht bei mir eintrifft habe ich in meinem Fundus gesucht und eine Anzeige für einen Durchflusszähler gefunden.
Den habe ich Zuhause mit dem Impulsgenerator getestet und kalibriert.
Das Teil eingebaut und auf dem Weg zur Turbofever kontrolliert.

Zu diesem Zweck habe ich 2GPS Geräte mitlaufen lassen, Resultate:
GARMIN Nüvi 3790   : 126.1 km
GARMIN GPSMap 64s: 126.4 km
Terratrip 303+         : 125.58 km
Durchflusszähler       : 125.584 km

Am Durchflusszähler kann problemlos während der Fahrt,auch mitten auf der Kreuzung, genullt werden.
Das hat sich als sehr hilfreich erwiesen um ohne Beifahrer nach den Roadbook Teilstrecken zu navigieren.
Leider waren die Teilstrecken nur mit 100m Auflösung eingetragen, dafür haben die Teilstrecken mit einer(1!) Ausnahme alle perfekt gepasst.

Bild 1: Sensor am Reserve Radträger ohne Auto
Bild 2: Sensor am Auto montiert
Bild 3: Terratrip 303+ im Turbo2
Bild 4: Provisorischer Wegstreckenzähler mit Anzeige in Metern und Dezimalpunkt bei Km gesetzt
Das überzählige Kabel bei der Anzeige ist für die Stromversorgung des LED Zählers vorgesehen.
Der danebenliegende weisse Draht ist die Brücke für den Programmiermodus.

Edit: alle Distanzen haben gepasst
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2018, 19:01:18 Nachmittag von R5T2 »

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 739
Re: Tripmaster Wegstreckenzähler
« Antwort #1 am: Oktober 09, 2018, 18:19:13 Nachmittag »

Leider waren die Teilstrecken nur mit 100m Auflösung eingetragen, dafür haben die Teilstrecken mit einer(1!) Ausnahme alle perfekt gepasst.


Wo war denn die Ausnahme?


Zum Rest brauche ich nichts mehr sagen... Ich hab's ja live bewundert! Völlig cracy. :-*
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 081
Re: Tripmaster Wegstreckenzähler
« Antwort #2 am: Oktober 09, 2018, 18:51:52 Nachmittag »
Zitat
Wo war denn die Ausnahme?

Wenn ich mich richtig erinnere war das nachmittags Wegpunkt 45.
Wenn ich aber das Roadbook jetzt in Ruhe anschaue war das gar keine Abzweigung sondern nur ein Wegpunkt, das heisst das alle Distanzen auf der von mir befahrenen Strecke gepasst haben.
Die Roadbookersteller haben demzufolge besser als mein Navigator gearbeitet ::) 8) ::)

Die ganze wegmesserei hat mich aber nicht daran gehindert eine ganze Seite vom Roadbook auszulassen :o
Wenn ich die Gesamtkilometer mit den Einträgen im Roadbook verglichen hätte wäre mir möglicherweise aufgefallen das ich bei 112 km anstelle von 75.7 auf die falsche Seite abgebogen bin. (Seite 3 >> Seite 4)

Dafür bin ich am Morgen die ganze Strecke abgefahren, obwohl da ein etwas seltsames Schild auf der linken (sprich falschen) Seite platziert war.
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2018, 18:56:46 Nachmittag von R5T2 »

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 739
Re: Tripmaster Wegstreckenzähler
« Antwort #3 am: Oktober 09, 2018, 20:36:08 Nachmittag »
Wenn ich mich richtig erinnere war das nachmittags Wegpunkt 45.

Den haben wir extra rein gemacht, damit da keiner abbiegt. Wir haben uns  da nämlich mal selber verfranzt.
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS