Autor Thema: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy  (Gelesen 26193 mal)

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 294
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #40 am: November 20, 2018, 20:01:33 Nachmittag »
Und hier war der Motor, den wir gekauft haben zuletzt montiert....  >:D


Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline Timmy671

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1 078
  • Loud Pipes Save Lives
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #41 am: November 21, 2018, 07:03:28 Vormittag »
War da die K-Jetronic an den Befestigungspunkten für den Gurt montiert oder der Gurt an den Befestigungspunkten der K-Jetronic?
Turbo-Fever 2011 Vize-Sieger

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 294
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #42 am: November 21, 2018, 13:36:52 Nachmittag »
War da die K-Jetronic an den Befestigungspunkten für den Gurt montiert oder der Gurt an den Befestigungspunkten der K-Jetronic?
Ich vermute die Insassen wurden nur durch den Unterdruck in den Sitzen gehalten.....  ::)
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline Oli W.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 697
  • passiver Mitleser
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #43 am: November 21, 2018, 19:19:49 Nachmittag »
Ich habe bei den FT3 Tanks ein nicht ganz so sicheres Gefühl.
1. Wird fast jeder FT3 in den Fahrgastraum gebaut, was meier Meinung nach die unsicherste Lösung ist. Beim 5T spielt das allerdings keine Rolle, da der Serientank ja auch im inneren des Fahrzeugs verbaut ist. Da wäre es sogar ein Vorteil, wenn man den FT3 unter der vorderen Haube instalieren würde. Man hätte den Tank aus dem Auto raus und die Gewichtsverteilung würde deutlich besser.
Bauchschmerzen machen mir außerdem die Stahlflex/Dash Verbindungen. Die Stahlflexleitungen bestehen meistens aus Teflon- oder NBR Schläuchen. Diese werden im Kontakt mit Kraftstoff schnell porös und dadurch undicht.
Dash- Anschlüsse sind auch nicht wirklich für Kraftstoff geeignet, da man sie kaum dicht bekommt. Wir haben unsere Stäubli Abtankventile mit Dashverschraubung nur durch mehrfaches lösen und dann wieder gewaltsames Anziehen dicht bekommen.
FT3 Tanks haben, wie auch Sitze und Gurte, eine Ablauffrist (ich glaube 4 Jahre), danach müssen sie ausgetauscht, oder vom Hersteller neu abgenommen werden. Meistens läuft die Abnahme aber auf einen Tausch hinaus.

Sind die 3S Tanks überhaupt FIA-abgenommen?
Wird die Blase mitgeliefert, oder ist das nur die Box?
Wie soll die Betankung und die Belüftung erfolgen?

Ich würde, solange es nicht gefordert wird, den Serientank benutzen und erst wenn es akut wird umrüsten.

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 743
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #44 am: November 22, 2018, 09:57:53 Vormittag »
Daniel hat aus ähnlichen Überlegungen den Tank nach vorne verbannt. Ich kann es verstehen.
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 294
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #45 am: November 22, 2018, 17:17:27 Nachmittag »
Ich habe bei den FT3 Tanks ein nicht ganz so sicheres Gefühl.
1. Wird fast jeder FT3 in den Fahrgastraum gebaut, was meier Meinung nach die unsicherste Lösung ist. Beim 5T spielt das allerdings keine Rolle, da der Serientank ja auch im inneren des Fahrzeugs verbaut ist. Da wäre es sogar ein Vorteil, wenn man den FT3 unter der vorderen Haube instalieren würde. Man hätte den Tank aus dem Auto raus und die Gewichtsverteilung würde deutlich besser.
Bauchschmerzen machen mir außerdem die Stahlflex/Dash Verbindungen. Die Stahlflexleitungen bestehen meistens aus Teflon- oder NBR Schläuchen. Diese werden im Kontakt mit Kraftstoff schnell porös und dadurch undicht.
Dash- Anschlüsse sind auch nicht wirklich für Kraftstoff geeignet, da man sie kaum dicht bekommt. Wir haben unsere Stäubli Abtankventile mit Dashverschraubung nur durch mehrfaches lösen und dann wieder gewaltsames Anziehen dicht bekommen.
FT3 Tanks haben, wie auch Sitze und Gurte, eine Ablauffrist (ich glaube 4 Jahre), danach müssen sie ausgetauscht, oder vom Hersteller neu abgenommen werden. Meistens läuft die Abnahme aber auf einen Tausch hinaus.

Sind die 3S Tanks überhaupt FIA-abgenommen?
Wird die Blase mitgeliefert, oder ist das nur die Box?
Wie soll die Betankung und die Belüftung erfolgen?

Ich würde, solange es nicht gefordert wird, den Serientank benutzen und erst wenn es akut wird umrüsten.

Du machst mir Spass......  :o

Alles auf Dash.... 03, 04 und teilweise 06.  :P
Mit Petroleum ist es noch dicht!
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline R5T2

  • .
  • *****
  • Beiträge: 2 092
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #46 am: November 22, 2018, 18:26:55 Nachmittag »
Zitat
Die Stahlflexleitungen bestehen meistens aus Teflon- oder NBR Schläuchen.
Diese werden im Kontakt mit Kraftstoff schnell porös und dadurch undicht

Bei einem Schlauch mit Teflonseele würde ich mir keine Sorgen machen 8)
Bei NBR wird es ein wenig komplizierter, je nach NBR- und Benzinsorte hält das Zeugs oder auch nicht :o
Dummerweise sind die Schlauchlieferanten sehr zurückhaltend mit konkreten Angaben zum verwendeten NBR.
Beim Benzin weiss man auch nicht genau was da alles drin ist :o
Es gibt Schläuche die werden nur porös wenn sie eine Zeitlang nicht mit Benzin gefüllt sind.
Da kann es auch sein dass die nach der Wiederbefüllung mit Benzin aufquellen und wieder dicht werden, was allerdings ein Hinweis darauf ist dass die nicht wirklich beständig sind.

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 743
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #47 am: November 24, 2018, 20:35:32 Nachmittag »
Das wäre doch ne geile Basis für das Projekt:
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 294
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #48 am: November 27, 2018, 20:08:08 Nachmittag »
Ich würde, solange es nicht gefordert wird, den Serientank benutzen und erst wenn es akut wird umrüsten.

Wie interpretierst Du die Klauseln aus dem Youngtimer Reglement:

1.11.3 Feuerschutzwand
Zwischen Motor- und Fahrgastraum, sowie zwischen Fahrgastraum und Kraftstoffbehälter (inkl. Einfüllrohr) muss eine flüssigkeitsdichte, flammensichere Schutzwand vorhanden sein.

Kennt jemand denjenigen, der vor ein paar Jahren in der YT mit einem Dicken Turbo gefahren ist?

Danke,
Olli
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline Alpine Gr. 2

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 159
  • Sieger TF 2014 .... im Sauger
Re: Gruppe 4 Rundstreckenauto für die Youngtimer-Trophy
« Antwort #49 am: November 27, 2018, 22:18:19 Nachmittag »


Kennt jemand denjenigen, der vor ein paar Jahren in der YT mit einem Dicken Turbo gefahren ist?

Danke,
Olli
[/quote]

Roy Berry, und das Auto wurde von Degner Motorsport aus Wegberg eingesetzt.