Autor Thema: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.  (Gelesen 2612 mal)

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 760
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #20 am: März 26, 2021, 22:38:56 Nachmittag »
Im einem anderen Threat haben wir ja grad das Reparatur Spiegelsockel und Verstärkung in den Türen (der hier: https://www.renault5turbo.de/forum/index.php?topic=4552.0) - hier mein Beitrag zum Thema Rückblick ;):

Der Umbau des rechten Spiegels auf elektrische Verstellung war eine Bastelei, neben etwas Geduld braucht's dazu einen linken elektrischen Spiegel, einen rechten manuellen Spiegel, einen Fein Multimaster und den bombigen Karosserie-Kleber. Mit etwas handwerklichem Geschick ist die Arbeit gut machbar. Handwerkliches Geschick reicht aber nicht aus, um ein rechtes Spiegelglas zu bauen. Das Glas des manuellen Spiegels ist deutlich grösser als das eines mit elektrischer Verstellung, auch wird das manuelle Glas ganz anders befestigt als das für den elektrischen. Überlegungen, das Glas kleiner zu schleifen habe ich schnell wieder verworfen, 3 mm Glas runterzuschleifen wäre auch bei dem kleinen Glas eine Heiden-Arbeit. Und sowieso - alle mir zur Verfügung stehenden Gläser sind blind und fleckig und ranzig, so dass ich sie nicht mehr verbauen möchte.

Über die Bucht stosse ich auf die Firma ASG Technik in Bremen (https://www.asgtechnik.de/). Die bieten alle möglichen Spiegelgläser an, eine Anfrage wird prompt beantwortet. Vitaloni Tornado ist dort zwar weder bekannt noch geläufig, aber ich wäre dort in jedem Fall richtig. Nach einem kurzen Telefonat schicke ich meine Gläser als Muster hin und erhalte die Antwort, dass sie mir die Spiegel samt Befestigung ümmt . Ok, hört sich gut an :). Heute, 4 Wochen und ein Telefonat später sind die Gläser angekommen. Auf den ersten Blick sehen sie richtig gut aus, sphärisch, also richtig gekrümmt wie die originalen, blau getönt, und die Anbindung an den Motor sieht auch gut aus - prima, das wird gut :)! Müssten eigentlich schnell eingebaut sein.
Sind sie auch fast. Das linke Glas sitzt zu tief im Spiegelgehäuse, und klar, an die zerstörungsfreie Trennung von Glas und Grundplatte ist nicht zu denken. Also bearbeite ich die Befestigung des Motors im Gehäuse nach, so dass ich Motor samt Glas etwas nach oben ausrichten kann. Das rechte Glas sitzt auf Anhieb gut. Das Ergebnis ist sind zwei weitere Komponenten, die ich in Kartons verpacke und mich dabei auf den Anbau ans Auto freue :).

Die beiden unteren Gläser sind die alten, darüber die Nachbauten:








 
Über Geld spricht man nicht, drum schreib ichs 8): klare Gläser hätte ASG für irgendwas um 15 EUR standardmässig im Programm, die blauen waren Einzelanfertigungen und schlagen mit 35 EUR je Glas zu Buche. Die halten aber wieder 40 Jahre, von dem her geht der Preis völlig in Ordnung. Erst Recht deshalb, weil ich mich aufgrund der blauen Tönung dagegen entschieden habe, den Turbo auf H-Kennzeichen zuzulassen. Die Erklärung ist einfach ;): der blaue Balken des H-Kennzeichens wäre neben 625 gris galaxie, 496 bleu olympe und den blauen Spiegelgläsern der 4. Blau-Ton am Auto - das braucht kein Mensch. Also bleibt der Turbo auf der roten 07er und ich spar mir die individuelle Versicherung, die individuelle Steuer und alle 2 Jahre die TÜV-Prüfung. Controller UND Schwabe - eine ganz komische Mischung, glaubt mir ;D!
« Letzte Änderung: März 26, 2021, 22:40:38 Nachmittag von lecar5 »
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 760
  • Sieger TurboFever 2012
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 722
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #22 am: März 27, 2021, 09:16:07 Vormittag »
Schnucki, ich glaub, du solltest deine Bilder echt noch mal anschauen, bevor du sie postest. Das Auto wird zwar nach der Restauration wie neugeboren aussehen, aber das ist kein Grund, dem Kleinen babyblaue Spiegel dran zu hängen. ;) Ich hoffe echt, dass das Bild nichts mit der Realität zu tun hat, sonst rücke ich nach Fertigstellung mit der 496er Spraydose an. Ohne Abkleben! >:D
PS: Kannst ihn trotzdem H-zulassen, den blauen EU-Balken hat das 07er auch...

Für das blaue Balken Problem gibt es eine Lösung:

https://www.ebay.de/itm/383077770860?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-153316-537668-3&mkcid=2&itemid=383077770860&targetid=4583382956417151&device=c&mktype=&googleloc=&poi=&campaignid=376647840&mkgroupid=1276533690705791&rlsatarget=pla-4583382956417151&abcId=9300503&merchantid=87778&msclkid=f8b134337aba16b86f30546d9708c9de

Ich meine aber, die Strafen dafür sind nicht von Pappe. Aber hey, Styling geht über Gesetzestreue, oder?
« Letzte Änderung: März 27, 2021, 09:37:12 Vormittag von godsey »
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 722
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #23 am: März 27, 2021, 09:35:24 Vormittag »
.
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 760
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #24 am: März 27, 2021, 20:57:21 Nachmittag »
Calm down, Purzel, der Farbton passt, nur hat die Kamera mit den Lichtverhältnissen Schwierigkeiten ;). Auch die Stossfänger sind nicht ideal aufgenommen, blau auf blauem Teppich...



Das Auto ist für die 2. Schicht Klarlack vorbereitet:



Und so sieht's aus, wenn die Schriftzüge lackiert statt geklebt werden:



Stay tuned, LeCar5
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 760
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #25 am: Mai 06, 2021, 20:45:00 Nachmittag »
Hier gibt's mal wieder etwas neues :): Was mich immer schon gestört hat war, dass beim Blick in die Radhäuser, vor allem hinten, die nicht schöne Innenseite der Stossfänger sichtbar war. Innenradhäuser wären natürlich perfekt, aber ganz so oversized muss es auch nicht sein. Lackieren reicht.



Farbton entspricht dem dem Unterbodenschutzes, Vorteil ist eindeutig das sauberhalten. Originalität und Gewicht hin oder her.

Mit einer eben kurz zusammengeleimten Form laminiere ich eine U-Schiene.





Wenn das Harz noch nicht ganz ausgehärtet ist lässt sich das Material prima mit einem Teppichmesser schneiden. Danach aber muss die Kreissäge ran.



Und wozu der Aufwand ????



Eigentlich ganz einfach :D - ich will künftig einfach das Gitter in den Kühlluftöffnungen der vorderen Stossstange nicht mehr kleben oder harzen, weil es durch Vibration bricht.



Btw: ich hab irgendwo mal aufgeschnappt, dass gelbe Fernscheinwerfer in D nicht zulässig wären. Die ganzen Clio 16V Anfang der 1990er-Jahre hatten aber alle gelbe Fernscheinwerfer. Wie passt das zusammen?
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 760
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #26 am: Mai 06, 2021, 20:59:14 Nachmittag »
Die Heckklappe ist fertig lackiert :). Der direkte Vergleich mit einer originalen Heckklappe in 625 gris galaxie lügt nicht: der Farbton ist etwas zu kräftig.



Who cares 8)?
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline r8220

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2 981
  • Der Yvan Muller der TurboFever!!!!!!
    • www.renault5turbo.de
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #27 am: Mai 06, 2021, 20:59:26 Nachmittag »
Nebelscheinwerfer, das beim Clio A waren Nebelscheinwerfer.
Turbofever

Offline r8220

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2 981
  • Der Yvan Muller der TurboFever!!!!!!
    • www.renault5turbo.de
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #28 am: Mai 06, 2021, 21:03:42 Nachmittag »
Also so schlecht find ich jetzt den gris galaxie nicht meine alte frisch lackierte Alpine wirkt auf den Bildern ähnlich.  :)
Turbofever

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 760
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Ein hartes Bremspedal ist nicht das, wonach es aussieht. Oder: Ein langer Weg.
« Antwort #29 am: Mai 06, 2021, 21:04:52 Nachmittag »
Nebelscheinwerfer, das beim Clio A waren Nebelscheinwerfer.

Stimmt - das waren Neblers... sei's drum - Fernscheinwerfer machen am dicken Turbo deutlich mehr Sinn als Nebler. Und gelb solls schon sein, ein bisschen Farbe zu all dem blau ;). Die Rennleitung wird sich am Auto schon für andere Dinge interessieren, die Zusatzscheinwerfer werden bestimmt nicht beanstandet ;).
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!