Autor Thema: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder  (Gelesen 25478 mal)

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 805
  • Sieger TurboFever 2012
Hallo Forum,

nachdem unser Präsi mir einen Freundschaftsdienst erwiesen hat (http://www.renault5turbo.de/forum/r5-front-mittelmotor-kratzer/wiederaufbau-eines-r-5-cabrios/) und noch immer die Zeche dafür offen ist habe ich nun endlich begonnen, seinen Satz Gotti 5t zu überarbeiten. Präsis Ansage: machen, was gemacht werden muss, möglichst original, erhabene Schrift auf den Sternen geschliffen. Aber daran denken, dass die Überholung nicht den Preis neuer Räder übersteigt. Ok.

Erster Eindruck: soooo schlecht sehen die Räder nicht aus:




Die Wuchterei scheint wirklich eine Herausforderung zu sein, Godsey hat ja auch schon darüber berichtet:


Klar, im ersten Schritt werden die Räder zerlegt. Auffällig hierbei ist, dass mit Dichtmasse nicht gespart wurde ???... die Angst, mit dem Messer die Dichtungen zu zerstören ist völlig unbegründet - es sind keine verbaut :o...


Dafür bleibt umso mehr Dichtmassen-Abfall übrig.


Die Felgen sind so stark zusammengeklebt, dass beim Zerlegen die Trägerringe der Dichtungen kaputt gehen :(. Also muss es Neuteile geben: 4x Trägerring und 4x Dichtung. Gibt's bei Simon Autotechnik.

Sterne und Innenschüsseln gehen zum Glasperlenstrahlen. Und wie sie zurückkommen sehen die Teile schon richtig lecker aus:




Der Präsi hat ausdrücklich gesagt, er möchte die erhabene Schrift abgeschliffen haben. Damit es an den Kanten keinen Übergang lackiert-nicht lackiert gibt an dem Wasser eindringen kann und den Lack abhebt schleife ich die Sterne vor dem lackieren. Gedanke ist, dass die Sterne dann mit Basislack lackiert werden, die erhabene Schrift wieder freigelegt wird und anschliessend der Stern komplett klar-lackiert wird.


Detail Gotti vorher und nachher:




Detail 5t vorher und nachher:




Innenschüsseln und Sterne gehen zum lackieren. Die Innenschüsseln sollen nur klar-lackiert werden damit sie einfacher zu reinigen sind. Die Sterne, klar, sollen Basislack bekommen und ebenfalls klar-lackiert werden. Der Farbton soll original sein - was auch immer das heisst. Von godsey bekomme ich die Info: Renault F60 ist der Farbcode von Sikkens.

In der Zwischenzeit beginne ich mit der Vorbereitung der Aussenschüsseln. Erst das schlichten der gerollten Hörner mit der Feile, dann schleifen 180 trocken, 240 trocken, 320 nass bis 1000 nass. Was eine Arbeit :-\... Aber es lohnt sich, der Unterschied ist deutlich zu sehen. Links Schüssel HA geschliffen, rechts Rohzustand:


Die 1000er-Schleifspuren sehen im Detail irgendwie krass aus...


Wo ich die geschliffenen Schüsseln so anschaue fährt vor meinem geistigen Auge ein mattschwarz gewalzter Rat-Turbo mit nur geschliffenen Schüsseln vor ::)...
« Letzte Änderung: Mai 07, 2015, 22:49:14 Nachmittag von lecar5 »
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 805
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #1 am: Mai 07, 2015, 22:34:40 Nachmittag »
Auch kümmere ich mich um die Kleinteile... wenn ich doch nur Lust auf die hätte :(.


Die Schrauben sollen gestrahlt und schwarz galvanisch verzinkt werden. Aber wie? Der Schreiner in mir: ein Schraubenbrett hilft beim Strahlen. Und da ich grad schon dabei bin lass ich den alten Satz Schrauben meiner überholten Felgen einfach gleich mitmachen:




Und der Strahler freut sich tatsächlich darüber - so ist Schraubenköpfe saubermachen kein Thema :). Das Ergebnis überzeugt:


Schrauben flux wieder aus dem Brett raus und zum Verzinker gebracht. Der verbliebene Dreck in den Gewinden wird das Beizbad schon wegbekommen.
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 805
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #2 am: Mai 07, 2015, 22:45:17 Nachmittag »
Zwei Wochen später: die Sterne und Innenschüsseln sind fertig lackiert :):




Der leichte Rot-Stich ist der Kamera bzw. Fotoqualität geschuldet - in Echt gibt's keinen Stich, der Präsi möchte schliesslich kein Pussy-Mobil ;D.




Zwischen dem Ausschleifen der Aussenschüsseln (was eine Arbeit...!) geht's mit den Kleinteilen weiter. Dieses Mal: wie poliere ich die Unterlegscheiben? Die Idee: viele Scheiben auf eine 6mm- Gewindestange auffädeln, spannen und in der Bohrmaschine laufen lassen. Lappen mit Polierpaste dran und gut. Gesagt, getan:


Funktioniert wunderbar :).


Nun nur noch die Axialfläche... die geht nur von Hand. Was eine Arbeit... aber es lohnt sich. Rechts vorher, links nachher:


Dumm an der Sache radial wie axial ist nur, dass ich mit der Methode natürlich keine Temperatur auf die Teile bringe und dementsprechend die gewünschte Oxidation nicht in Gang kommt. Soll heissen, dass die Scheiben vermutlich früher als die Aussenschüsseln wieder erblinden werden. Aber was soll's? Original sind sie nur gedreht und gut. Und das funktioniert ebenso.

Aktuell muss ich noch eine Schüssel ausschleifen (was eine Arbeit), am Wochenende möchte ich die Aussenschüsseln polieren.

Mit durchgeschliffenen Fingerkuppen grüsst LeCar5

To be continued.
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline r8220

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2 998
  • Der Yvan Muller der TurboFever!!!!!!
    • www.renault5turbo.de
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #3 am: Mai 07, 2015, 22:52:05 Nachmittag »
Irgendwie fühl ich mich glücklich mit dem Deal!  ;)

Schaut super aus und ich freu mich schon die wieder auf das Auto zu bringen Danke.  :)
Turbofever

Offline godsey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5 767
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #4 am: Mai 08, 2015, 12:57:48 Nachmittag »
Wie immer perfekt.  :-*

Verrätst du uns am Ende, was du an Kosten hattest?
ZUR FAHRT INS FRÜHJAHR OHN' VERDRUSS, MACHT "ALLES KLAR" SERVISSIMUS

Offline Ragnolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 318
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #5 am: Mai 08, 2015, 13:55:39 Nachmittag »
Der Zentner Dicht-Mumpe stammt vermutlich von dem Vorbesitzer... So'n Pfuscher aus Dieppeholz, der übrigens mit großer Bewunderung den Bericht geleser hat.
Musstest du eigentlich nicht die Anschraubflächen richten?
« Letzte Änderung: Mai 08, 2015, 13:59:32 Nachmittag von Ragnolli »
Lieber spektakulär letzter als übermotiviert ZWEITER!!!
Lieber "Eddie the Eagle" als "Tonya Harding" !!!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 805
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #6 am: Mai 08, 2015, 14:29:23 Nachmittag »
Musstest du eigentlich nicht die Anschraubflächen richten?

Muss ich noch machen tun, die sind ziemlich verzogen. Ich schätze mal, das ist der Grund der vielen Dichtmasse.

Die Trägerringe und Dichtungen sind heute angekommen. Bestellt vor drei Tagen, abends. Soll heissen, dass die Lieferzeit in Ordnung geht. Grosszügig verpackt für den sicheren Versand. Summa summarum kann man bei Simon kaufen ;).
Die Trägerringe sind zwischenzeitlich aus GFK... als Controller habe ich dafür volles Verständnis. Als Schrauber muss ich sagen: geht gar nicht >:(...



« Letzte Änderung: Mai 08, 2015, 14:33:33 Nachmittag von lecar5 »
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline le dragon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1 945
  • Alles wird gut..........
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #7 am: Mai 08, 2015, 14:38:21 Nachmittag »
Zitat
Musstest du eigentlich nicht die Anschraubflächen richten?

Das kommt darauf an, welche Du meinst. ;)
Die Flächen am Felgenstern sind üblicherweise abgedreht. Die gestrahlte Fläche ist aber trotzdem geeignet zur Montage der Schüsseln. So uneben, dass sie eine Unwucht verursachen, sollten sie nicht sein.

Die Flächen der Schüsseln haben im Fall der Gotti-Konstruktion allerdings Auswirkungen auf die Dichtigkeit. Die Schüsseln sehen auf den Fotos nämlich so aus, als wären sie im Bereich der Schrauben verzogen. Es entsteht entlang der Auflagefläche eine Art Wellenlinie.
Und hier wird es interessant. Wenn die neue Dichtung im neuen Kunststoffring nicht ausreicht, die Verformungen auszugleichen, wird die Felge undicht. Dann muss wieder Dichtmasse eingebracht werden.
Da zwischen den Felgenschüsseln aber ein relativ großer Spalt durch den Zwischenring entsteht, ist soviel Dichtmasse nötig, dass über kurz oder lang ein Flankenabriss zu befürchten ist.

Bei meinen A 310 S-Felgen erfolgt die Abdichtung nur durch einen Rundschnurring der aber nicht mehr lieferbar ist.
Also habe ich einen speziell von Felgenherstellern empfohlenen Dicht-Klebstoff verwendet. Da die Schüsslen in meinem Fall direkt aneinander liegen, ist die Dichtmassenbreite nur sehr schmal. Die Felgen habe ich letztes Jahr im Frühling abgedichtet, und seitdem kontrolliere ich den Luftdruck nur vor Veranstaltungen. 8)
Die Felgen sind absolut dicht. Auch das Auswuchten war kein großes Problem.

Ich würde also empfehlen, die Auflageflächen der Schüsseln einmal aneinander zu legen um zu sehen, ob das mit dem Dichtring auch funktioniert. :)

Grüßle
« Letzte Änderung: Mai 08, 2015, 14:40:35 Nachmittag von le dragon »
Aerodynamics are for people, who can’t built engines. (Enzo Ferrari)

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 805
  • Sieger TurboFever 2012
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #8 am: Mai 08, 2015, 14:54:41 Nachmittag »
Gemeint sind natürlich die Flächen der Schüsseln, nicht der Sterne ;).
Sicherheitshalber werde ich ein Spur Hylomar (jetzt heisst es glaube ich PTec) legen. Klar hat der Präsi Zugriff auf Montiermaschine & Co., aber es ist ärgerlich gerade eben Reifen montiert zu haben und zwei Tage später sind die Räder platt - das muss nicht sein.

Und, klar, sofern der Präsi einverstanden ist werde ich auch Kosten- und Zeitaufwand melden ;). Gelten Arztrechnungen wegen der durchgeschliffenen Fingerkuppen auch 8)?
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline meahb

  • Jetzt neu R5 Turbo FAHRER!!!!
  • *****
  • Beiträge: 1 600
  • TDD + TF
Re: Restauration Gotti 5t. Oder: die Zeche bezahlen. Oder: des Präsis Räder
« Antwort #9 am: Mai 08, 2015, 15:57:05 Nachmittag »
Gelten Arztrechnungen wegen der durchgeschliffenen Fingerkuppen auch 8)?

Nö!   8)
Ladedruck ist das Zauberwort!
TDD 2013, 2015, 2016, 2017
TF 2015, 2016, 2018