Autor Thema: 1 Jahr und 4 Stunden  (Gelesen 9194 mal)

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 844
  • Sieger TurboFever 2012
Re: 1 Jahr und 4 Stunden
« Antwort #30 am: August 02, 2020, 11:17:28 Vormittag »
Ja, von der Theorie des hängenbleibenden Gaspedals hab ich auch schon gehört. Und dass es in diesem Fall beim S4 sicherlich gar nichts bringt, auf die Bremse zu treten ist naheliegend. Wahrscheinlich würde der Motor nur müde über die zusätzliche Last, die Bremswirkung aufzuheben, lächeln...
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline lecar5

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2 844
  • Sieger TurboFever 2012
Re: 1 Jahr und 4 Stunden
« Antwort #31 am: März 16, 2022, 23:56:39 Nachmittag »
Warum auch immer hab ich mir den Podcast 'Alte Schule' auf den ipod geladen und höre beim Autofahren jetzt spannende und interessante Geschichten von irgendwelchen Menschen, die in irgendeiner Weise eine Verbindung zum Auto haben, seien es Rennfahrer oder Konzernchefs oder Kommentatoren - ich kann's echt empfehlen :)!
Christian Geistdörfer hat in der Folge heute etwas gesagt, was vielleicht nicht der direkte Grund für den Tod von Toivonen und Cresto ist, was er aber erzählt hat ist von der Tragweite wahrscheinlich viel grösser als Toluol, versagenden Bremsen oder ein blockiertes Gaspedal ... hört es euch selbst an, bei 2:02:32 gehts los:



Den Podcast könnt ihr z.B. über itunes laden, auf youtube findet ihr die  Folgen auch. Internet-Site ist hier: https://www.alteschule.tv/

CU, LeCar5
Schwaben haben einen Nachteil: es gibt zu wenige!

Offline daniel ch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
Re: 1 Jahr und 4 Stunden
« Antwort #32 am: März 17, 2022, 22:55:12 Nachmittag »
Danke Hubsy, interessanter Beitrag und diese Klausel vom Vertrag kannte ich nicht. Ich bin aber überzeugt das Toivonen  auch ohne die Androhung die ganze Gage der Saison zu verlieren in Korsika gefahren wäre. Ein richtiger Rennfahrer will gewinnen, er wollte Weltmeister werden. Die Grippe war sicher nichts gutes bei einem so anstrengenden und langem Rallye wie die Tour de Corse aber ich bleibe beim Gaspedal und erst recht wenn ich die Bilder von der "Unterlagscheibe" die als Anschlag für das Gaspedal angeschweisst war, es läuft mir eiskalt den Rücken hinunter wenn ich mir vorstelle wie der Anschlag durch die Kevlar Bodenplatte gedrückt wird und hängen bleibt....

Online Timmy671

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1 107
  • Loud Pipes Save Lives
Re: 1 Jahr und 4 Stunden
« Antwort #33 am: März 18, 2022, 10:06:45 Vormittag »
Gewagte Lösung.
Da ist die Variante mit dem hängenden Gaspedal sehr plausibel.
Turbo-Fever 2011 Vize-Sieger